Auf der Leipziger Buchmesse vom 17.-20.03.2016 stellten die Fachangestellten für Medien- und Informationsdienste der Klasse FA13a Ihren Ausbildungsberuf vor.

Das Abschlussprojekt wurde von den Schülern in Eigenregie durchgeführt. Dazu gehörten die Erarbeitung und Erstellung von Flyern, Handzetteln, Lesezeichen und einem Rätselheft; das Kontaktieren von Verlagen mit der Bitte um Sachspenden; das Einteilen der Schüler zur Standbetreuung; die Absprache mit dem Partnerstand der Buchhändler zum Thema Gestaltung und die Realisierung eines Kurzvortrages.

Spendenaufruf
Drei Schülerinnen am Stand mit dem Spendenaufruf
Drei Schülerinnen mit Buchspenden


Die Klasse hatte dabei Unterstützung durch Ihre betreuenden Fachlehrer aber auch durch Lehrer aus anderen Bereichen der Schule. So wurde es möglich eine Spendenaktion ins Leben zu rufen. Hierfür wurden Beutel bedruckt und am Stand unter die Leute gebracht. Das eingenommene Geld kommt dem Leipziger Kinderhospiz „Bärenherz“ zu Gute.

Am Stand selbst erklärten die Schüler den Messebesuchern ihren Beruf, beantworteten aber auch Fragen über die Schule oder freuten sich ins Gespräch mit Famis aus anderen Bundesländern zu kommen. Auch das Interesse von ehemaligen Famis, meist verbunden mit Anekdoten über die Lehrzeit, und von Ausbildern, die das Projekt sehr lobten und den Stand bewunderten, erfreute die Klasse. Viele Besucher wurden durch die auffällige Gestaltung angelockt, welche die Schüler der Fachoberschule Gestaltung zum Thema ‚Lesegarten‘ entwickelt hatten.

Die FA13a wurde vertraut mit der Planung und Durchführung eines solchen Projekts, lernte trotz kleiner Strapazen nicht die Nerven zu verlieren und kann stolz auf den Zusammenhalt der Klasse sein. Die Betreuung des Fami-Standes hat Tradition an der Schule und wird im nächsten Jahr zum 7-ten Male durchgeführt.

Wir laden Sie schon jetzt herzlich dazu ein!

Im Monat März ist es Zeit für die AZUBI-CUPS im Volleyball und Fußball. Traditionell nimmt die Gutenbergschule an diesen hervorragend organisierten und sportlich hochwertigen Wettkämpfen sowohl bei den Männern als auch bei den Frauen teil.

Das Volleyballturnier fand in diesem Jahr in der Muldentalhalle in Grimma statt. Die Damenmannschaft um Kapitänin Susann Günther konnte 3 Spiele gewinnen und verfehlte den Einzug ins Halbfinale nur auf Grund der weniger erzielten" kleinen" Punkte.  Am Ende wurde Platz 7 belegt. Die Herren unserer Schule schöpften ihr Leistungsvermögen voll aus und belegten den 12. Platz.  Hierbei wurde deutlich, dass der Ausfall einiger Sportler nicht zu ersetzen war.

 

Eine Woche später wurde es für unsere Fußballer/innen ernst. In der Leipziger Soccerworld fand zum sechsten Mal die sogenannte" Meisterprüfung", gesponsert von RB Leipzig statt. Beide Titel konnte die Gutenbergschule in der Vergangenheit schon gewinnen. Auch diesmal zogen die Herren direkt ins Finale ein. Im Endspiel fehlte jedoch ein wenig  Konzentration und Glück um den Turniersieg zu erkämpfen. Erfreulich, dass wir auch wieder eine Damenmannschaft stellen konnten. Mit großem Einsatz und starker kämpferischen Einstellung konnte ein Spiel gewonnen werden, weitere 2 Unentschieden sicherten am Ende Platz 5.

 

Azubi-Cup 

 

Ein herzlicher Dank für die Unterstützung  geht an alle teilnehmenden Schüler/ Schülerinnen sowie deren Unternehmen und an Frau Bohndorf.

 

 

 

Sportlehrer Uwe Neumeister 

 

LesegartenWie in den vergangenen Jahren wird die Gutenbergschule erneut mit der Ausbildbar auf der Leipziger Buchmesse 2016 vertreten sein. Wir, die Klassen BH14 und FA13 organisieren und gestalten zusammen mit den Künstlern der Fachoberschule den Stand auf der Messe. In den letzten Wochen und Monaten haben wir fleißig daran gearbeitet, Verlage und Autoren für zahlreiche Lesungen zu gewinnen, ein Konzept auszudenken, Dienstpläne zu schreiben und Flyer wie Werbemittel zu erstellen.

Ihr seid neugierig geworden, was es dieses Jahr alles zu sehen und zu hören gibt?

Hier eine kleine Kostprobe:
Am Freitag um 13 Uhr besucht uns der deutsche Autor Eric Berg, der bekannt für seine spannenden Kriminalromane ist. Passend zum Karrieretag stellen wir euch am Freitag den Beruf des Buchhändlers und den des FAMIs vor.  Wer Lust auf eine Lesung mit dem satirischen Schriftsteller U.S. Levin hat, der sollte sich den Freitag um 15 Uhr auf jeden Fall freihalten.

Das und noch vieles mehr könnt ihr in unserem gemütlichen Café mit einem leckeren Getränk genießen.

Für mehr Informationen besucht uns hier.

Auch in diesem Jahr machten wir uns als Lehrkräfte des Fachbereichs Druck Medien auf den Weg und besuchten gemeinsam die Flexodruckerei Christiansen Print GmbH in Ilsenburg im Harz.

In der freundlichen Atmosphäre des Betriebes wurden wir von Herrn Jensen und Herrn Carl empfangen. Herr Jensen verschaffte uns einen Überblick über die Entwicklung des Unternehmens und die besondere Firmenpolitik, die spürbar vom freundlichen Umgang miteinander geprägt ist.

Herr Carl führte uns anschließend durch die Produktion. Mit viel Sachkenntnis, gewürzt mit Humor, verschaffte er uns einerseits einen Überblick über das Verfahren Flexodruck und den Einsatz im Pre-print-Bereich des Verpackungsdruckes und andererseits beantwortete er mit viel Liebe zum Detail alle Fachfragen.

Vielen Dank an Herrn Jensen und Herrn Carl für die Zeit, die sie so selbstverständlich und freundlich für uns Lehrer zur Verfügung standen und an das Unternehmen Christiansen Print, dafür, dass wir hinter die Kulissen schauen durften.

M. Taut
Fachleiterin Druck Medien

Am Montag, 6. Juli 2015, blickten die Lehrer des Bürobereichs auf ein Jahr Vorbereitung und auf ein Jahr Unterricht des Kaufmanns für Büromanagement zurück. Erwartungen und die gesammelten Erfahrungen wurden ausgetauscht. Die Meinungen der Schüler wurden in unsere Auswertung mit einbezogen.

Um die Ausbildung zu verbessern, passen wir die Strukturen an und legen Lernfeldverantwortliche fest. Die Grobplanung für die nächsten 5 Klassen BM 15 und unsere 6 Klassen BM 14 für das Schuljahr 2015/16 ist fertig gestellt und unsere Kollegen können mit Eifer in die Vorbereitung gehen.

 

Vielen Dank meinen Kollegen, dass sie so engagiert an der Umsetzung des neuen Rahmenlehrplanes arbeiten und durch energischen Austausch dafür sorgen, dass die Unterrichtsqualität gewährleistet ist. Außerdem danke ich dem Olympiastützpunkt Leipzig, der es uns ermöglichte, einen „Außenblick“ auf unsere Arbeit zu werfen. Besonderen Dank an Frau Dr. Mendel, die unkompliziert Räume öffnete und Frau Bittner, die uns liebevoll umsorgte.

Uta Dübener
Fachleiterin Büroberufe