Siebdrucker/Siebdruckerin (auslaufend)

(NEU: seit 2011 Medientechnologe/Medientechnologin Siebdruck)

Der Ausbildungsberuf ist dem Berufsfeld Drucktechnik zugeordnet. Die Ausbildung erfolgt im dualen System:

  • dem Ausbildungsbetrieb (Ausbildungsvertrag)
  • der Gutenbergschule, Berufsschule (Anmeldung erfolgt durch den Ausbildungsbetrieb)

Siebdrucker/-rinnen drucken Bilder, Schriften und grafische Formen auf unterschiedliche Materialien und Formen (z. B. Papier, Metall, Kunststoff, Holz, Gläser, Skalen, CD usw.) Sie behandeln die Bedruckstoffe vor, mischen Farben und steuern den Druckprozess. Das Arbeitsumfeld umfasst außerdem die Herstellung von Druckvorlagen in digitaler Form, die Herstellung von Druckformen mit fotomechanischer oder digitaler Technik und die Herstellung von Produkten im großformatigen Digitaldruck.

Der Beruf des Siebdruckers/Siebdruckerin bietet Einsatzmöglichkeiten in den Bereichen:

  • grafischer Siebdruck
  • industriell-technischer Siebdruck
  • textiler Siebdruck

Die Ausbildungsdauer beträgt drei Jahre. Verkürzungen und Verlängerungen sind gemäß den gesetzlichen Vorgaben möglich.

In der Berufsschule erfolgt im ersten Ausbildungsjahr eine Grundbildung, die auch den anderen Druckerberufen vermittelt wird, um die Möglichkeiten und Einschränkungen ihres Verfahrens auch in Abgrenzung zu den anderen Druckverfahren zu erkennen. Im zweiten und dritten Ausbildungsjahr werden neben fachlichen Kompetenzen auch Kommunikationsfähigkeit, Teamarbeit sowie die selbstständige Beschaffung und Strukturierung von Informationen vermittelt. Das Lösen komplexer Aufgaben wird durch eine Projektarbeit am Ende des dritten Ausbildungsjahres unterstützt.

Der Unterricht in der Berufsschule ist als Blockunterricht organisiert. Das sind vier zusammenhängende Berufsschulzeiten zu je drei bis vier Wochen pro Ausbildungsjahr. In den restlichen Wochen erfolgt die Ausbildung im Ausbildungsbetrieb.

Auswärtige Schüler können während der Berufsschulzeit einen kostenpflichtigen Platz in einem Wohnheim erhalten.

Folgende Fächer werden unterrichtet:

Allgemeiner Bereich:

  • Deutsch
  • Gemeinschaftskunde
  • Ethik
  • Wirtschaftskunde

Fachtheorie:

  • Geschäftsprozesse
  • Gestalten
  • Medienproduktion
  • Datenhandling
  • Aufträge bearbeiten, Druck- und Buchbindereiprodukte herstellen
  • Druckvorlagenherstellung
  • Druckformenherstellung
  • Druckproduktion planen, vorbereiten herstellen
  • Druckprozesse
  • spezielle Bedruckstoffe
  • Qualitätssicherung

Vor Ende des 2. Ausbildungsjahres findet eine Zwischenprüfung (Kenntnisprüfung und praktische Prüfung) statt.
Am Ende der Ausbildungszeit erhalten Sie ein Abschlusszeugnis der Berufsschule und nach erfolgreich bestandener Kammerprüfung (IHK oder HK) ein Facharbeiterzeugnis bzw. einen Facharbeiterbrief.

 

Zurück zur Berufsschule